zurück zwischen Deutschland und Österreich 2021

Im weiteren Verlauf entlang der Grenze in den Allgäuer Hochalpen.

Es fällt schwer, mit dem Gepäck für Tage, sich genau auf dem Grenzverlauf zu halten. Das alpine Gelände zwingt uns, meist auf Wegen zu bleiben. Das führt zu Abweichungen, die aber – bei Nebel und Regen allemal – hier nicht anders zu machen sind, bzw. andere Ausrüstung und Wetterlagen erforderlich machen würden.

Von der Rappenseehütte aus, entlang dem Heilbronner und dem Jubiläums-Weg und weiter nach Pfronten versuchen wir also uns so nah wie möglich an der Linie zu halten. Wo möglich durch den Wald oder Waldschneisen, immer hinauf und wieder hinunter.

Die täglichen 11 bis 20 km und 1000 bis 2000 Höhenmetern auf einer Höhe immer rund um die 2000hm Marke, sind nicht nur anstrengend, sondern auch aussichtsreich. Nach einer Woche sind dann runde 80km und 8000hm zusammengelaufen.

Immer wieder staune ich über die Schönheit der Natur, die Ruhe und Gelassenheit, die hier oben herrschen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.